Mindestumsatz berechnen – kostenfreies Excel-Tool

Mindestumsatz berechnen – kostenfreies Excel-Tool

Mindestumsatz und Sicherheitsabstand kostenfreies Excel-Tool Duhatschek und Winkler GmbH

Mindestumsatz berechnen: Nutzen Sie unser kostenfreies Excel-Tool, um den Mindestumsatz zu berechnen.

Download kostenfreies Excel-Tool | Mindestumsatz berechnen

downloadKostenfreies Excel-Tool | Mindestumsatz berechnen für Ihr KMU

Nutzen Sie unser kostenfreies Excel-Tool, um den Mindestumsatz Ihres Unternehmen zu berechnen. Das Tool berücksichtigt hierbei die strukturelle Unterteilung in variable und fixe Kosten, die sich leicht aus der Buchhaltung erfassen lassen. Unter Berücksichtigung der tatsächlichen Gesamtleistung vermittelt der Sicherheitsabstand zum berechneten Mindestumsatz somit einen Eindruck über die aktuelle Lage des Unternehmens.

> Download des Kalkulationstools als Excel-Datei

> Download der Kalkulationsanleitung als PDF

Unser kostenfreies Excel-Tool als Unterstützung nutzen: Mindestumsatz berechnen

Das Kalkulationstool von Duhatschek und Winkler unterstützt Sie darin, wenn Sie die Struktur Ihres Unternehmens aus einer neutralen Perspektive erkennen wollen. Auf der einen Seite sind Strukturen notwendig, so dass man die Leistungserstellung ermöglichen kann. Hier ist immer die Frage berechtigt, ob diese Strukturen und die verbundenen Strukturkosten auch angemessen sind. Auf der anderen Seite hat ein Unternehmen auch umsatzbezogene, variable Kosten. Diese sagen jedoch aus, wie produktiv die Leistungen erstellt werden.

Mit unserem Kalkulationstool geben wir Ihnen einen Überblick über die Faktoren, die einen Einfluss darauf haben, wie stark sich Umsatzveränderungen auf ein Jahresergebnis auswirken. Man kann erkennen, ab welcher Umsatzhöhe ein Verlustrisiko droht und ob man wirklich weit davon entfernt ist. In der Praxis sind dies oft wenige Schlüsselaufträge, von denen abhängt, ob man diese Umsatzgrenze erreicht. Was wären jedoch die Auswirkungen, wenn man die C-Kunden ausdünnen und die Strukturkosten ändern würde? Man kann ebenfalls ableiten, ab welcher Umsatzhöhe kein positiver Cash-Flow erzielt wird. Start-Ups nutzen unser Kalkulationstool gerne, um das notwendige Wachstum zu beurteilen.

Als Unternehmensberatung für den Mittelstand nutzen wir die Erkenntnisse aus der Mindestumsatz-Berechnung zusammen mit einer Deckungsbeitragsanalyse, wenn wir eine Orientierung für die Strukturkosten und die Produktkosten erhalten und Veränderungsmaßnahmen entwickeln.

Nutzen Sie Ihre Daten, um die Struktur und Anpassungsfähigkeit Ihres Unternehmens zu verbessern

Anhand der Mindestumsatzgrenze (Break Even Point, kurz BEP) erkennt ein Unternehmer seine Gewinnschwelle. Es ist interessant, wenn man die Vorjahre mit den Daten der Buchhaltung so analysiert. Man kann jedoch auch die Planung für das kommende Jahr aus dieser Perspektive betrachten. Was ist die Menge an Produkten oder Leistungen, die erstellt und verkauft werden muss, so dass man einen Gewinn erzielen kann? Hat das Unternehmen bereits diese Schwelle erreicht, ab der positive Cash-Flow erzielt werden? Ist eine Veränderung in den Strukturen notwendig oder geht es ebenso um die Leistungserstellung? Start-Ups und ebenso Bestandsunternehmen arbeiten gerne mit diesen Daten, um den Business Plan zu überprüfen. Mithilfe des BEP kann man also auch eine geplante Produkteinführung oder ein Go-To Market Plan pragmatisch überprüfen.

Den berechneten Wert sollte man jedoch auch unter weiteren Kriterien betrachten. Kann das Unternehmen die Stückzahl, die es mindestens herstellen muss, also überhaupt realisieren? Ist die Struktur in der Art zielführend und der Leistung angemessen? Hier kommt es ebenso auf weitere restriktive Faktoren an. Welche Produktionskapazitäten bestehen? Welche unterstützenden Prozesse sind notwendig und welche Kosten dürfen sie maximal verursachen? Der ermittelte Wert stellt eine Entscheidungsgröße dar. Die Mindestumsatzgröße ist eine vereinfachte Sichtweise, sie gibt jedoch zusammen mit einer Deckungsbeitragsanalyse eines Unternehmens oder seiner Sparten einen wertvollen neutralen Blick.

Nutzen Sie auch unsere Erfahrung in der Liquiditätsplanung

Ist es Ihre Aufgabe, in Ihrem Unternehmen die Liquidität zu planen und zu sichern? Dann könnte diese unserer Leistungen Ihnen weiterhelfen.

Unsere Leistungen

Sie haben Fragen?
Jetzt Kontakt aufnehmen.

Nutzen Sie ein Fachgespräch mit Herrn Duhatschek
oder die kostenfreie Erstberatung.
07231 – 78 17 33

RUFEN SIE EINFACH KURZ AN
GRATIS BERATUNGSTERMIN VEREINBAREN

Berater-Coach-Rudolf-Duhatschek-Kontakt-Duhatschek-und-Winkler-GmbH

    Ihre Daten werden verschlüsselt an unseren Server übertragen. Ihre Angaben werden zur qualifizierten Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet. Weitere Informationen zum Datenschutz in der Datenschutzerklärung.