Annuität berechnen

Annuität berechnen ist für viele Unternehmer lästig, weil die genaue Berechnung oft nicht bekannt ist. Wenn man jedoch die einzelnen Schritte einhält ist  die Berechnung kurz und einfach.

Definition Annuität – Was versteht man unter Annuität?

Als Annuität bezeichnet man im Kreditgeschäft eine Zahlungsgröße, die für die Rückführung eines Darlehens und für die Verzinsung vereinbart wird. Sie ist von der Laufzeit und dem Zinssatz abhängig. Ein anfänglicher Kreditbetrag wird während der Darlehenslaufzeit getilgt. Man unterscheidet dabei in konstante und variable Annuitäten.

Während bei der konstanten Annuität die Zinsanteile und die Tilgungsanteile der Annuität variieren, bleibt die Höhe der Annuität über die Laufzeit des Darlehens konstant. Da jährlich getilgt wird, wird die Restschuld geringer und der anfänglich hohe Zinsanteil entwickelt sich in den folgenden Jahren sukzessiv zugunsten des Tilgungsanteils.

Bei einer variablen Annuität reduziert sich die Zinslast mit jeder Tilgungsverrechnung. Die Tilgungsrate bleibt jedoch konstant. Da nur die Zinsanteile sinken, verändert sich die monatliche Rate stetig. Aus diesem Grund wird die variable Annuität auch „unechte Annuität“ genannt.

Wie berechnet man die konstante Annuität?

Die Annuität berechnet man im Kreditwesen wie folgt:

AF = [(1 + i)n × i] / [(1 + i)n – 1]

„i“ steht hier für den Kalkulationszinssatz (z.B. 0,05 anstatt 5%), n für die Laufzeit des Darlehens und AF für den Annuitätenfaktor.

Aus Annuitätenfaktor (AF) und Darlehensbetrag (DB) errechnet man die Höhe der Annuität

A=AF*DB

Anwendungsbeispiel für die Berechnung einer Annuität

Bei einem Darlehen in Höhe von 500.000 Euro und einem Zinssatz von 3% bei einer Laufzeit von 10 Jahren berechnet man die Annuität wie im folgenden Beispiel.

AF=[(1 + 0,03)10 × 0,03]/ [(1 + 0,03)10 -1]

=>0,11723051

Aus dem Annuitätenfaktor und des Darlehensbetrages errechnen wir nun die Annuität.

A=0,11723051*500.000 Euro

=>58.615,25 Euro

In diesen Zusammenhang spricht man auch oft über die Restschuld.

Diese berechnen wir im folgenden Beispiel aus dem Darlehensbetrag und der Tilgung (Annuität-Zinsen).

RS= 500.000 Euro – 43.615,25 Euro

=> 456.384,75 Euro

Wenn man den kompletten Darlehensverlauf oder Tilgungsplan berechnen möchte, zieht man in jedem Folgejahr anstatt des anfänglichen Darlehensbetrages die Restschuld am Ende des Vorjahres heran.

Nutzen Sie unsere Erfahrung um Ihre Liquidität zu verbessern

Setzen Sie sich mit dem Thema Liquidität verbessern im Mittelstand auseinander? Dann könnte diese unserer Leistungen Ihnen weiterhelfen.

Unsere Leistungen

Sie haben Fragen?
Jetzt Kontakt aufnehmen.

Nutzen Sie ein Fachgespräch mit Herrn Duhatschek
oder die kostenfreie Erstberatung.
07231 – 78 17 33

RUFEN SIE EINFACH KURZ AN
GRATIS BERATUNGSTERMIN VEREINBAREN

Berater-Coach-Rudolf-Duhatschek-Kontakt-Duhatschek-und-Winkler-GmbH

    Ihre Daten werden verschlüsselt an unseren Server übertragen. Ihre Angaben werden zur qualifizierten Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet. Weitere Informationen zum Datenschutz in der Datenschutzerklärung.