Neuausrichtung eines Unternehmens in der Generationsnachfolge

Neuausrichtung eines Unternehmens in der Generationsnachfolge

Die Ausgangslage

Ein Fertigungsunternehmen stellt Werkzeuge für Spritzgussteile her, produziert selbst Kunststoffteile und erstellt Vorrichtungen und Modelle für andere Fertigungsunternehmen. Das Unternehmen arbeitet ohne befriedigende Erträge und ist nicht in der Lage, den hohen Kapitaldienst zu leisten, der sich aus einer Nachfolgelösung ergibt.

Unsere Tätigkeit

Wir bauen eine Spartenrechnung für das Unternehmen auf und machen transparent, womit das Unternehmen Deckungsbeiträge erarbeitet bzw. vernichtet. Auf dieser Basis implementieren wir eine mitlaufende Nachkalkulation der Leistungen. Gleichzeitig erstellen wir einen Betriebsabrechnungsbogen und überprüfen die Kalkulationssätze.

Es stellt sich heraus, dass die Sparte Vorrichtungs- und Modellbau defizitär arbeiten und auch die Kalkulationssätze nicht den tatsächlichen Kosten entsprechen. Der Bereich Werkzeugbau ist attraktiv und hat auch eine strategische Bedeutung für die Auftragsakquisition und die Reduzierung der Ausschussmengen oder der Nacharbeit.

Gemeinsam mit der Geschäftsleitung erarbeiten wir Ziele für diese drei Bereiche und definieren Verantwortlichkeiten und Budgets. Der Vorrichtungs- und Modellbau kann seine Ziele trotz Verstärkung im Vertrieb nicht erreichen. Wir moderieren die Entscheidung über die Teilbetriebsschließung der unrentablen Sparte und coachen den Juniorinhaber in der Auseinandersetzung und Abgrenzung mit dem Seniorinhaber.

Eine durch uns erstellte Planrechnung bildet alle Effekte der Teilbetriebsschließung ab und ermöglicht uns, mit den Kreditinstituten eine Tilgungsaussetzung und die Finanzierung der Kosten der Neuausrichtung zu verhandeln. Die frei gewordene Fläche nutzen wir für Montagearbeitsplätze und können neue Aufträge in der Kunststofftechnik gewinnen. Das Konzept und Vorgehen überzeugt die Kreditinstitute und der Maschinenpark in den verbliebenen zwei Sparten kann sukzessive modernisiert und erweitert werden.

Die Ergebnisse

Das Unternehmen steigerte seine Ertragskraft deutlich und konnte sich entschulden, indem ein hoher Teil der Darlehen durch Sondertilgungen zurückgeführt wurde. Der Juniorinhaber entwickelte sich aufgrund dieser Erfahrungen und der positiven Bewältigung der Aufgaben zu einer gestandenen Unternehmerpersönlichkeit.

Wir arbeiten nach wie vor daran mit, das Unternehmen weiterzuentwickeln, erarbeiten und konkretisieren Ziele und begleiten bei der Umsetzung der Maßnahmen.