Kalkulation Werkzeugbau Pforzheim

Kalkulation für ein Unternehmen im Werkzeugbau in Pforzheim. Mit den richtigen Kalkulationswerten und Maschinenstundensätzen bessere Aufträge erhalten..
Ein Unternehmen im Werkzeugbau und der Herstellung von Baugruppen beauftragte uns, die aktuellen und fundierten Kalkulationssätze für die Arbeitsgänge im Werkzeugbau und der Herstellung von Baugruppen zu ermitteln. Ebenso waren die Maschinenstundensätze zu berechnen. Diesen Auftrag haben wir im Rahmen eines geförderten Coaching Projektes durchgeführt. Der Unternehmer hat daher hohe Zuschüsse zu den Beratungskosten erhalten. Die Zusage für die Förderung hat der Unternehmer bereits im Vorfeld bekommen. Das Unternehmen kann heute fundiert seine Werkzeuge und Baugruppen kalkulieren, ebenso die Preisuntergrenze und die Deckungsbeiträge aus jedem Auftrag beurteilen.

Kalkulation für den Werkzeugbau und die Herstellung von Baugruppen in Pforzheim

Ungenaue Kalkulationswerte führten zu Aufträgen ohne ausreichende Kostendeckung

Das Unternehmen arbeitet mit über 35 modernen Maschinen und stellt Werkzeuge und Baugruppen für Industriekunden aus verschiedenen Branchen her. Sowohl für den Unternehmer wie auch für die Kreditinstitute waren die Jahresergebnisse nicht zufriedenstellend. Die Fertigung ist immer absolut leistungsfähig gewesen, aber es war nicht sicher, mit welchen Kunden und welchen Aufträgen keine vernünftige Kostendeckung erreichbar war. Der Vertrieb setzte sich zwar mit seinen Marktinformationen durch, aber es sind wichtige Impulse zur Kostenverbesserung ungenutzt geblieben.

Der Unternehmer wollte mehr Klarheit in der Kalkulation, denn er wollte wieder ertragstark werden und mit jedem Kunden und dessen Aufträgen Geld verdienen und nicht Geld vernichten. In einer integrierten Planungsrechnung und einem Betriebsabrechnungsbogen ermittelten wir aktuelle Kakulationswerte und Maschinenstundensätze und entwickelten das Kalkulationsschema für Werkzeuge sowie Baugruppen weiter.

Kalkulation für den Werkzeugbau in Pforzheim, Preisuntergrenze und Zieldeckungsbeiträge für Werkzeuge und Baugruppen nachvollziehbar gemacht 

Kalkulation für ein Unternehmen im Werkzeugbau in Pforzheim, hier gingen wir so vor. Aus der Planrechnung und dem Betriebsabrechnungsbogen ermittelten wir fundierte und auslastungsorientierte Stundensätze für Werker und Maschinenstunden und Zuschläge für Material und bezogene Baugruppen. Wir berücksichtigten dabei, dass für den Unternehmer zwei Stufen in der Kalkulation wichtig waren. Der Unternehmer wollte zum einen klar erkennen, welche Kosten ausschließlich aufgrund der Ausführung des Auftrages entstehen. Es war ihm jedoch ebenso wichtig, dass man die Zieldeckungsbeiträge und den Zielverkaufspreis einer Leistung erkennen konnte.

Aufgrund dieser Anforderungen entwickelten wir eine Kalkulation der variablen Teilkosten eines Werkzeuges oder einer Baugruppe und der Fixkosten. Das Ergebnis der Kalkulation eines Werkzeuges, einer Baugruppe oder jeder anderen Leistung ist eine Preisspanne von der Preisuntergrenze bis zum Zielpreis. Auf der Grundlage des Marktpreises erkennen der Vertrieb, die Arbeitsvorbereitung und die Geschäftsleitung, wie hoch die Kostendeckung in jedem einzelnen Auftrag ist. Bei unbefriedigend kalkulierten Angeboten wird immer geprüft, ob diese die Auslastung zum richtigen Zeitpunkt fördern. Aufgrund der marktorientierten fundierten Kalkulation verbesserte sich die Auslastung.

Gleichzeitig wurde ersichtlich, mit welchen technischen Bearbeitungsgängen und Werkstück Dimensionen sowie mit welchen Kunden das Unternehmen Geld verdient oder Geld mitbringen muss.

Sie möchte mehr zum Thema Kalkulation für den Werkzeugbau erfahren. Diese Beiträge könnten Sie ebenso interessieren.

Wenn die Kalkulation für den Werkzeugbau Ihr Verantwortungsbereich ist und Sie eine neutrale Sicht und unterstützende Impulse suchen

Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie einfach kurz an. Denn das Erstgespräch ist kostenlos und unverbindlich, jedoch wertvoll.
07231 – 78 17 33

RUFEN SIE EINFACH KURZ AN.
GRATIS BERATUNGSTERMIN VEREINBAREN