Bessere Preiskalkulation im Maschinenbau, Werkzeugbau, Prototypenfertigung, Automatisierungstechnik

Bessere Preiskalkulation im Maschinenbau, Werkzeugbau, Prototypenfertigung, Automatisierungstechnik

Ihre Kunden wirken zögerlich. Die Entscheidungen für neue Projekte oder Aufträge stocken. Dann kann es an nicht angemessenen Preisen liegen. Oder an Preisen, die nicht ausreichend transparent sind. Eine bessere Preiskalkulation kann hier nutzen. Denn mit einer schlüssigen Begründung lassen sich sogar Preiserhöhungen bei den Kunden durchsetzen.

Doch auch wenn der Vertrieb bestens läuft, kann die Artikelkalkulation Schwächen haben. Nicht selten wird so Unternehmenssubstanz schleichend vernichtet, wenn Preise nicht kostendeckend kalkuliert sind.

Fundierte Kalkulationen sowie die Kenntnis der Marktpreise und der Preiskorridore sind entscheidende Faktoren für den langfristigen Markterfolg. Transparenz schafft man sich dabei am einfachsten, indem man externen Sachverstand hinzuzieht, der in der eigenen Branche zuhause ist.

Entwickeln Sie die Artikelkalkulation zu einem logischen System für eine bessere Preiskalkulation

In der Preisfindung können Sie mit uns rechnen. Angefangen bei der internen Kalkulation bis hin zur Ermittlung von Marktpreisen für Produkte und Projekte. Zudem ermitteln wir Spielräume für die Preisgestaltung. Damit lernen Sie Ihre Handlungsfelder für Produktverbesserungen und/oder Kostensenkungen besser kennen.

Mit dem richtigen System wird die Preisfindung auf Basis von Fakten nachvollziehbar. Folglich führt dies zu Preisen, die Ihr Unternehmen langfristig marktfähig machen.

So können wir Sie und Ihr Unternehmen in der Kalkulation weiterbringen

  • Daten für die Kalkulation aufbauen und strukturieren
    Unter anderem durch Definition von Artikelstämmen, Arbeitsgängen, Prozessen, Arbeitsplänen, Stücklisten, Baugruppen, Strukturierung von Ist-Daten, Erarbeitung von Plandaten.
  • Kalkulationssätze ermitteln
    Für Mitarbeiter, Maschinen, Material, Losgrößen, Kundengruppen, Vertriebswege. Zum Beispiel auf Basis von Zielpreisen und Preisuntergrenzen unter Einbeziehung von Marktpreisen.
  • Kalkulationen systematisieren und Kalkulationsschemata entwickeln
    Für ein- oder mehrstufige Kalkulationen, für Variantenkalkulationen und für Baukastenkalkulationen.
  • Projektkalkulationen aufstellen
    Für Fertigungsbetriebe, für Anlagen- und Maschinenbauer, für Handelsbetriebe mit großem Auftragsvolumen sowie für Importeure. Mit integrierter Zeitplanung, Kosten- und Ergebnisplanung und Liquiditätsplanung.
  • Mitlaufende Nachkalkulationen konzipieren und implementieren
    Organisation der Daten und Leistungsprozesse im Unternehmen zur permanenten Überprüfung der Kalkulation von Projekten oder Aufträgen.
  • Preise und Konditionen in der Kalkulation differenzieren
    Angepasste Preissysteme für unterschiedliche Kundengruppen aufbauen. Ebenso Optimierte Festlegung von Boni und Rabatten und/oder Berücksichtigung von durch Kunden vorgegebenen Werten. Entwicklung und Kalkulation von nicht preislichen Konditionen und Nebenleistungen.
  • Positionierung in den Preisbändern auf Basis der soliden Artikelkalkulation
    Analyse des Sortiments oder Leistungsprogramms innerhalb strategischer Preisbänder. Insbesondere Festlegung idealer Preislagen für das Sortiment oder Leistungsprogramm.
  • Optimierung von Produkten und Leistungen aufgrund der Artikelkalkulation
    Entwicklung von Vorschlägen für die Verbesserung von Produkten und Leistungen. Unter anderem durch mehr Transparenz in der Qualität und Nacharbeit, durch höhere Produktivität (z.B. durch Organisationsänderungen oder Verwendung von Gleichteilen) sowie durch Kostensenkung (z.B. durch Material oder Bearbeitung).
  • Einsatz von Software für die Kalkulation
    Erstellung von Lastenheften als Grundlage für die Anschaffung von Software bzw. die Individualprogrammierung. Außerdem Implementierung von Stand Alone Lösung für die Kalkulation als Prototyp oder Auswahl geeigneter ERP-Programme.

Mehr lesen

Mehr zum Thema Preiskalkulation erfahren Sie zum Beispiel in unserem Blogbeitrag über Projektkalkulationen im Mittelstand.

Weitere Informationen

Zusätzliche Informationen und Beispiele finden Sie auch auf dem Controllingportal: Preiskalkulation.

fuehrungsstaerke-ausbauen

Sie haben Fragen zum Thema bessere Preiskalkulation?

Sind Ihre Stichworte beispielsweise Artikelkalkulation, Variantenkalkulation, Baukastenkalkulation, Preisuntergrenze, mitlaufende Nachkalkulation?
Wir haben die Methoden, damit Sie die Lösungen für Ihre Kalkulation erhalten.Wir beraten Sie gerne. Außerdem ist das Erstgespräch zur Kalkulation kostenlos und unverbindlich.
07231 – 78 17 33

RUFEN SIE EINFACH KURZ AN.
GRATIS BERATUNGSTERMIN ZUR DISKUSSION IHRER KALKULATION VEREINBAREN